. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Kaufmann/Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bis 31.07.2014 (Teilnovellierung des Berufsbildes, deshalb gibt es ab dem 01.08.2014 eine neue Verordnung)


Arbeitsgebiet:
Kaufleute für Versicherungen und Finanzen arbeiten bei Versicherungsunternehmen und Unternehmen der Finanzdienstleistungsbranche oder sind als selbstständige Vermittler, Makler oder Berater tätig. Sie können auch in Wirtschaftsunternehmen der Industrie und des Handels sowie anderen Dienstleistungsunternehmen tätig sein.

Branchen/Betriebe:
Versicherungsgesellschaften, Versicherungsmakler, Versicherungsvermittler, Finanzdienstleistungsunternehmen

Berufliche Qualifikationen:
Kaufleute für Versicherungen und Finanzen

  • beraten und betreuen Kunden bedarfs- und situationsgerecht,
  • analysieren den individuellen Bedarf des Kunden an Versicherungsschutz und Vermögensanlage,
  • unterbreiten Angebote und schließen Verträge ab,
  • nehmen Vertragsänderungen vor und führen Maßnahmen zur Bestandspflege und Vertragserhaltung durch,
  • nehmen Vertragsänderungen vor und führen Maßnahmen zur Bestandspflege und Vertragserhaltung durch,
  • nutzen die Instrumente des Rechnungswesens und Ergebnisse des Controllings für ihr Handeln,
  • arbeiten team-, prozess- und projektorientiert.

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen in der Fachrichtung Versicherung

  • bearbeiten Schaden- und Leistungsfälle,
  • verfügen über Qualifikationen aus zwei der folgenden Wahlbausteine:
  • Kundengewinnung und Kundenbindung,
  • Marketing,
  • Agenturbetrieb,
  • Risikomanagement,
  • Vertrieb von Produkten der betrieblichen Altersvorsorge,
  • Vertrieb von Versicherungsprodukten für gewerbliche Kunden,
  • Vertrieb von Versicherungsprodukten für private Kunden.

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen in der Fachrichtung Finanzberatung

  • beraten Kunden bei Wertpapieranlagen,
  • unterstützen bei der Wahl der betrieblichen Altersvorsorge,
  • beraten über Immobilienfinanzierung und erstellen Finanzierungsangebote.

Ausbildungsschwerpunkte:

Für beide Fachrichtungen gemeinsame Inhalte:

  • Der Ausbildungsbetrieb:
    - Stellung, Rechtsform und Struktur
    - Berufsbildung
    - Personalwirtschaft, arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
    - Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
    - Umweltschutz

  • Arbeitsgestaltung, kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
    - Arbeits- und Selbstorganisation
    - Datenschutz und Datensicherheit
    - Anwenden einer Fremdsprache bei Fachaufgaben
    - Betriebliches Rechnungswesen
    - Kosten- und Leistungsrechnung
    - Controlling

  • Kundenberatung und Verkauf:
    - Vorbereitung eines Beratungs- und Verkaufsprozesses
    - Durchführung von Beratungs- und Verkaufsgesprächen
    - Nachbereitung von Beratungs- und Verkaufsgesprächen

  • Versicherungs- und Finanzprodukte

  • Bestandskundenmanagement:
    - Vertragsservice
    - Kundenbetreuung

Inhalte der Fachrichtung Versicherung:

Schaden- und Leistungsmanagement:

  • zwei Qualifikationseinheiten aus der folgenden Auswahlliste:
    a) Kundengewinnung und Kundenbindung
    b) Marketing
    c) Agenturbetrieb
    d) Risikomanagement
    e) Vertrieb von Produkten der betrieblichen Altersvorsorge
    f) Vertrieb von Versicherungsprodukten für Gewerbekunden
    g) Vertrieb von Versicherungsprodukten für Privatkunden

Inhalte der Fachrichtung Finanzberatung:

  • Private Immobilienfinanzierung und Versicherungen
  • Vertrieb von Finanzprodukten
  • Vertrieb von Produkten der betrieblichen Altersvorsorge

Ausbildungsdauer:3 Jahre
Ausbildungsvergütung:Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Wirtschaftszweig des Ausbildungsbetriebes.
Hinweise zu den Ausbildungsvergütungen finden Sie hier.
Berufsschule:Wirtschaftsgymnasium St. Pauli
Staatliche Handelsschule mit Wirtschaftsgymnasium (H 16)
Budapester Straße 58
20359 Hamburg
Telefon: 42 89 73-0
Telefax: 42 89 73-26
E-Mail: h16@bbs.hamburg.de
Internet: www.wg-st.pauli.hamburg.de
Unterrichtsform:Unterrichtsbeginn 1. August: Blockunterricht (überwiegend) und Teilzeitunterricht (1,5 Tage/ Woche = 12 Unterrichtsstunden)
Ausbildungsverordnung und sachlich-zeitliche Gliederung:

Mitglieder können sich hier die Ausbildungsverordnung (gültig seit 17. Mai 2006) und die sachlich-zeitliche Gliederung kostenlos herunterladen.

Nichtmitglieder können hier bestellen:

Fortbildungsmöglichkeiten:
(Auswahl)
Fachkaufmann/-frau (diverse Fachrichtungen
Versicherungsfachwirt/-in
Geprüfte/-r Betriebswirt/-in (IHK)
Hinweise zur Prüfung:Die Prüfungstermine finden Sie hier.

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google
 
 

DOKUMENT-NR. 37427

  • MEHR ZU DIESEM THEMA

  • NEUERWERBUNGEN DER COMMERZBIBLIOTHEK

Informieren Sie sich über aktuelle Publikationen in unserer Commerzbibliothek. mehr

  • WICHTIGE LINKS

  • DUALE AUSBILDUNG EINFACH ERKLÄRT

  • FACEBOOK: AUSBILDUNG

  • ONLINE-LEHRSTELLENBÖRSE

  • PUBLIKATIONEN