. .
Illustration

AUS- UND WEITERBILDUNG

Kaufmann für Verkehrsservice/Kauffrau für Verkehrsservice

Arbeitsgebiet:
Kaufleute für Verkehrsservice mit dem SchwerpunktVerkauf und Service werden in örtlichen Service- und Verkaufsstellen (z.B. Service-Points und Reise-Centern) eingesetzt oder betreuen Reisende in Verkehrsmitteln (z.B. als Zugbegleiter/-innen). Kaufleute für Verkehrsservice mit dem Schwerpunkt Sicherheit und Service sind in Verkehrseinrichtungen (z.B. auf Bahnhöfen) und in Verkehrsmitteln tätig.

Branchen/Betriebe:
Unternehmen der Verkehrswirtschaft

Berufliche Fähigkeiten:

Kaufleute für Verkehrsservice mit dem Schwerpunkt Verkauf und Service

  • ermitteln Verkehrsverbindungen und Preise,
  • beraten und betreuen Reisende,
  • bedienen und kontrollieren technische Serviceeinrichtungen,
  • kalkulieren Zusatzleistungen,
  • verkaufen Produkte und Leistungen,
  • wirken bei Werbemaßnahmen mit,
  • bearbeiten Reklamationen und
  • beschaffen und verwalten Betriebsmittel und Verbrauchsstoffe.

Kaufleute für Verkehrsservice mit dem Schwerpunkt Sicherheit und Service

  • beraten und betreuen Reisende,
  • bedienen und kontrollieren technische Serviceeinrichtungen,
  • kalkulieren Zusatzleistungen,
  • treffen Vorsorge für die Sicherheit der Reisenden,
  • führen Maßnahmen zum Schutz für besondere Personengruppen und Einrichtungen durch,
  • treffen Vorkehrungen zur Gewährleistung der Sicherheit beim Umgang mit Gefahrengut, gefährlichen Arbeitsstoffen und bei besonders schutzwürdigen Gütern und
  • stellen Sicherheitslücken fest und entwickeln Vorschläge zu deren Beseitigung.

Ausbildungsschwerpunkte:

  • der Ausbildungsbetrieb:
    - Aufgaben, Struktur und Rechtsform
    - Berufsbildung
    - Personalwesen, arbeits- und sozialrechtliche Vorschriften
    - Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
    - Umweltschutz
  • Arbeitsorganisation, Informations- und Kommunikationssysteme:
    - Arbeitsorganisation
    - Funktion und Wirkung von Informations- und Kommunikationssystemen
    - Datenschutz und Datensicherheit
  • Marketing
  • Kundenorientierte Kommunikation:
    - Kommunikation mit Kunden
    - Anwenden von Fremdsprachen bei Fachaufgaben
  • Verkehrsmittel im Personenverkehr
  • Vertrieb
  • Sicherheits- und Serviceleistungen:
    - Service und Betreuung
    - technischer Service
    - Notfallmaßnahmen in Verkehrsanlagen
  • Funktionsfähigkeit der Transportmittel
  • Begleitservice
  • kaufmännische Steuerung und Kontrolle:
    - Zahlungsverkehr
    - Buchführung
    - Kosten- und Leistungsrechnung
    - Controlling
    - Materialbeschaffung und -verwaltung
Ausbildungsdauer:3 Jahre
Ausbildungsvergütung:Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Wirtschaftszweig des Ausbildungsbetriebes. Hinweise zu den Ausbildungsvergütungen finden Sie hier.
Berufsschule:Staatliche Handelsschule Holstenwall (H 14)
Holstenwall 14-17
20355 Hamburg
Telefon: 4 28 54-78 58
Telefax: 4 28 54-78 52
E-Mail: h14@hibb.hamburg.de
Internet: www.h14.hamburg.de
Unterrichtsform:Ausbildungsbeginn 1. August: Blockunterricht
Ausbildungsverordnung und sachlich-zeitliche Gliederung:

Mitglieder können sich die Ausbildungsverordnung (gültig seit 24. Juni 1997) und die sachlich-zeitliche Gliederung hier kostenlos herunterladen.

Nichtmitglieder können hier bestellen:

Rückfragen:Telefon: (040)36 138-138
Weitere Informationen:E-Mail: ausbildungsberatung@hk24.de
Fortbildungsmöglichkeiten:
(Auswahl)
Geprüfte/-r Verkehrsfachwirt/-in
Geprüfte/-r Betriebswirt/-in
Hinweise zur Prüfung:Die Prüfungstermine finden Sie hier

Bookmark setzen bei: Twitter Bookmark setzen bei: Facebook Bookmark setzen bei: XING  Bookmark setzen bei: MySpace Bookmark setzen bei: Yahoo Bookmark setzen bei: Google
 
 

DOKUMENT-NR. 5421

  • MEHR ZU DIESEM THEMA

  • NEUERWERBUNGEN DER COMMERZBIBLIOTHEK

Informieren Sie sich über aktuelle Publikationen in unserer Commerzbibliothek. mehr

  • WICHTIGE LINKS

  • DUALE AUSBILDUNG EINFACH ERKLÄRT

  • FACEBOOK: AUSBILDUNG

  • VERANSTALTUNGEN

  • ONLINE-LEHRSTELLENBÖRSE

  • PUBLIKATIONEN