Der Europäische Qualifikationsrahmen

Der Europäische Qualifikationsrahmen (EQR) ist eine europäische Initiative zur besseren Vergleichbarkeit der nationalen Bildungsabschlüsse in Europa. Der EQR trat am 23. April 2008 in Kraft. Er stellt die unterschiedlichen europäischen Bildungssysteme nebeneinander, macht sie vergleichbar und fördert so die Mobilität der Arbeitskräfte auch über die Landesgrenzen hinaus. Die einzelnen Länder sind aufgefordert, die einzelnen Abschlüsse ihres Bildungssystems in acht Niveaustufen einzuordnen. Diese acht Niveaustufen reichen von grundlegenden allgemeinen Kenntnissen und Fertigkeiten (Stufe 1) bis zur Beherrschung eines hoch spezialisierten Wissensgebiets (Stufe 8).
Bisher wurden die Zuordnungen von Dänemark, Irland, Frankreich, Großbritannien und Malta veröffentlicht. Sie können sie auf der offiziellen Website des Europäischen Qualifikationsrahmens abrufen.