Nominierung

Fachjury nominiert neun Kurzfilme für den Hamburg Animation Award 2017

Insgesamt knapp 300 Bewerbungen aus der ganzen Welt
Hamburg, 1. Juni 2017 – Fast 300 Studierendenteams und Jungabsolventen aus der ganzen Welt haben sich für den Hamburg Animation Award 2017 beworben, darunter sind erstmals auch Beiträge aus Peru, Sri Lanka, Bhutan oder Venezuela. Aus allen Bewerbungen wählten die fünfzehn Mitglieder der Jury unter dem Vorsitz des Autors und Regisseurs Eckart Fingberg neun Nominierte aus:
  • About a Mother von Dina Velikovskaya (Russland)
  • Awaker von Filip Diviak (Tschechien)
  • Erwin von Lukáš Gregor und Petr Jindra (Tschechien)
  • Garden Party von Théophile Dufresne, Florian Babikian, Gabriel Grapperon, Lucas Navarro, Vincent Bayoux und Victor Claire (Frankreich)
  • Jubilé von Coralie Soudet, Charlotte Piogé, Marion Duvert, Marie El Kadiri und Agathe Marmion (Frankreich)
  • L’Indigestion von Mathilde Remy (Belgien)
  • Sirocco von Avril Hug, Lauren Madec, Kevin Tarpinian, Thomas Lopez und Romain Garcia (Frankreich)
  • Tough von Jennifer Zheng (Großbritannien)
  • Whale Heart von William Fullagar, Robert Allen (Dänemark)
Mit dem Animation Award werden in diesem Jahr zum vierzehnten Mal herausragende Arbeiten aus dem Bereich Animationsdesign geehrt. Die Preisverleihung findet am 22. Juni 2017 in der Handelskammer Hamburg statt. Dabei werden alle Filme in voller Länge gezeigt. Die Gewinner erhalten Preise im Gesamtwert von 11.000 Euro. Außerdem entscheiden die rund 800 geladenen Branchenvertreter live über den Gewinner des Zuschauerpreises im Wert von 1.000 Euro. Unter den Laudatoren bei der Preisverleihung ist unter anderem Michael Coldewey, Regisseur, Produzent und Geschäftsführer der Trixter Studios, die unter anderem die Animationen von Rocket und Baby Groot im neuesten James Gunn Film "Guardians of the Galaxy Vol. 2." erstellten.
Weitere Infos finden Sie laufend unter: www.hamburg-animation-award.de
Die Handelskammer ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft. Sie vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung, ist kundenorientierter Dienstleister für unsere Mitgliedsfirmen und unabhängiger Anwalt von Markt, Wettbewerb und Fair Play. Wir beraten Unternehmen, wir bündeln Interessen und wir bilden Menschen. Über 700 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Industrie, Handel und Dienstleistungen engagieren sich ehrenamtlich bei uns als gewählte Vertreter ihrer Branchen in über 30 Gremien. Sie tragen entscheidend zur Meinungsbildung der Handelskammer bei. Außerdem nehmen 4.000 ehrenamtliche Unternehmensvertreter die Prüfungen in der dualen Berufsausbildung ab, die uns der Staat per Gesetz als hoheitliche Aufgabe übertragen hat. Unser Leitsatz heißt: „Wir handeln für Hamburg.“