Kunst in der Handelskammer

Die Künstlerfamilie Duwe: Das Werk von zwei Generationen

Ausstellung vom 22. März bis 19. Mai
Hamburg, 15. März 2017 – Seit den 1960er-Jahren hat die Malerei der Künstlerfamilie Duwe dem norddeutschen Realismus nachdrückliche Impulse gegeben. Großen Anteil an der Bedeutung in Norddeutschland hat die langjährige und erfolgreiche Lehrtätigkeit des in Hamburg geborenen Harald Duwe an der Kieler Muthesius Kunsthochschule. Diese enge Verbindung mit Schleswig-Holstein und Hamburg haben auch seine Frau Heilwig Duwe-Ploog und die drei Kinder Katharina, Johannes und Tobias Duwe, wodurch die Strahlkraft ihrer Bilder über die Landesgrenzen hinausgeht. Die Ausstellung in der Handelskammer bringt Werke aller Künstler der Familie Duwe in einer umfassenden Retrospektive zusammen.
Ausstellungseröffnung
Die Ausstellung wird am Dienstag, den 21. März 20167, um 18.30 Uhr im Börsensaal der Handelskammer eröffnet. Es sprechen Handelskammer-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Hans-Jörg Schmidt-Trenz (Begrüßung), Peter Voss-Andreae und Prof. Dr. Heinz Spielmann, Vorstandsvorsitzender und Vorstand der Elsbeth Weichmann Gesellschaft sowie Johannes Duwe. Anmeldung unter kultur@hk24.de.
Ausstellungszeitraum
22. März bis 19. Mai 2017, montags bis donnerstags 9 bis 17 Uhr, freitags 9 bis 16 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen geschlossen. Der Eintritt ist frei.
Die Handelskammer ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft. Sie vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung, ist kundenorientierter Dienstleister für unsere Mitgliedsfirmen und unabhängiger Anwalt von Markt, Wettbewerb und Fair Play. Wir beraten Unternehmen, wir bündeln Interessen und wir bilden Menschen. Über 700 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Industrie, Handel und Dienstleistungen engagieren sich ehrenamtlich bei uns als gewählte Vertreter ihrer Branchen in über 30 Gremien. Sie tragen entscheidend zur Meinungsbildung der Handelskammer bei. Außerdem nehmen 4.000 ehrenamtliche Unternehmensvertreter die Prüfungen in der dualen Berufsausbildung ab, die uns der Staat per Gesetz als hoheitliche Aufgabe übertragen hat. Unser Leitsatz heißt: „Wir handeln für Hamburg.“