Junge Akademie

Die Welt der Wirtschaft mit der "Jungen Akademie" besser verstehen!

Jugendliche können sich noch bis zum 31. Mai bewerben.
Hamburg, 10. Mai 2017 – An Wirtschaft interessierte Schüler und Auszubildende im Alter von 15 bis 20 Jahren können sich noch bis Ende Mai für den Wirtschaftskurs „Junge Akademie“ (www.hk24.de/jungeakademie) bewerben. Bei dem Lehrgang der Handelskammer, der am 9. September beginnt und zwei Jahre dauert, vermitteln Experten theoretisches und praktisches Wissen über die Wirtschaft. Der Unterricht findet an jedem zweiten Samstag statt.
Für Unternehmen, die als Förderer den Wirtschaftskurs unterstützen und so frühzeitig mit potenziellen Nachwuchskräften in Kontakt treten wollen, endet die Rückmeldefrist am 15. Juni. Die Firmen erhalten zunächst einen Platz in der Auswahljury, die die passenden Teilnehmer für den nächsten Jahrgang der „Jungen Akademie“ auswählt. In den zwei Jahren ihrer finanziellen Unterstützung werden die Unternehmen regelmäßig über die Leistungen der Jugendlichen informiert und lernen die Teilnehmer bei Veranstaltungen und Exkursionen kennen. Im zweiten Unterrichtsjahr, wenn die Schüler das Erlernte in einem Prüfungsprojekt praktisch anwenden, werden die Förderer als Ratgeber hinzugezogen.
Die monatliche Förderung eines Teilnehmerplatzes beträgt 100 Euro, für die restlichen Kosten von 50 Euro kommen die jungen Leute selber auf. Unternehmen haben die Möglichkeit, sich an den Kosten von mehreren Plätzen zu beteiligen. Sollte ein Bewerber seinen Eigenbeitrag nicht aufbringen können, vergibt die Handelskammer auf Antrag kostenfreie Plätze. Nach dem erfolgreichen Abschluss von Klausuren im jeweiligen Unterrichtsjahr und der Bearbeitung des Prüfungsprojektes schließen die Akademieteilnehmer mit einem Zertifikat ab. Weitere Informationen bei Sara Kleinfeldt, E-Mail: Sara.Kleinfeldt@hk24.de und auf www.hk24.de (Dokumentnummer 93344).
Die Handelskammer ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft. Sie vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung, ist kundenorientierter Dienstleister für unsere Mitgliedsfirmen und unabhängiger Anwalt von Markt, Wettbewerb und Fair Play. Wir beraten Unternehmen, wir bündeln Interessen und wir bilden Menschen. Über 700 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Industrie, Handel und Dienstleistungen engagieren sich ehrenamtlich bei uns als gewählte Vertreter ihrer Branchen in über 30 Gremien. Sie tragen entscheidend zur Meinungsbildung der Handelskammer bei. Außerdem nehmen 4.000 ehrenamtliche Unternehmensvertreter die Prüfungen in der dualen Berufsausbildung ab, die uns der Staat per Gesetz als hoheitliche Aufgabe übertragen hat. Unser Leitsatz heißt: „Wir handeln für Hamburg.“