Stellungnahme

Prof. Schmidt-Trenz zur Gründung der Hamburg Invest- und Entwicklungsgesellschaft

Stellungnahme von Prof. Hans-Jörg Schmidt-Trenz, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg, am 11. April 2017 zur Gründung der Hamburg Invest- und Entwicklungsgesellschaft mbH (HIE)
„Die Gründung entspricht einem langjährigen Wunsch der Hamburger Wirtschaft und ist ein Meilenstein für die Flächenentwicklung und -vergabe in unserer Stadt. Durch die neue Gesellschaft wird die Grundstücksvergabe an Unternehmen durch einen ‚Service aus einer Hand‘ noch effizienter und kundengerechter gestaltet. So können die Rahmenbedingungen für die Expansion und Neuansiedlung von Unternehmen in Hamburg entscheidend verbessert werden. Ein sehr substantieller und erfreulicher Schritt ist aus unserer Sicht auch die Einbringung von 90 Hektar Gewerbeflächen in die Tochter der HWF. Damit gewinnen wir bei der Flächenvergabe Tempo und Wettbewerbsfähigkeit. Wichtig ist es nun, dass das Portfolio der Gesellschaft dauerhaft mit marktfähigen Grundstücken ausgestattet wird, um eine angebotsorientierte Flächenpolitik betreiben zu können.“
Die Handelskammer ist seit 1665 die Selbstverwaltung der gewerblichen Hamburger Wirtschaft. Sie vertritt die Interessen von etwa 160.000 Unternehmen gegenüber Politik und Verwaltung, ist kundenorientierter Dienstleister für unsere Mitgliedsfirmen und unabhängiger Anwalt von Markt, Wettbewerb und Fair Play. Wir beraten Unternehmen, wir bündeln Interessen und wir bilden Menschen. Über 700 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Industrie, Handel und Dienstleistungen engagieren sich ehrenamtlich bei uns als gewählte Vertreter ihrer Branchen in über 30 Gremien. Sie tragen entscheidend zur Meinungsbildung der Handelskammer bei. Außerdem nehmen 4.000 ehrenamtliche Unternehmensvertreter die Prüfungen in der dualen Berufsausbildung ab, die uns der Staat per Gesetz als hoheitliche Aufgabe übertragen hat. Unser Leitsatz heißt: „Wir handeln für Hamburg.“