Recherche

Datenbanken und E-Books

Die Commerzbibliothek ermöglicht schnellen Zugang zu zahlreichen elektronischen Datenbanken (lizenziert und frei) und Katalogen und erlaubt eine bequeme Onlinerecherche – auch von zu Hause aus.

Datenbanken von zu Hause aus nutzen

Die E-Book-Library EBL (ProQuest Ebook Central) ist ein Portal, über das Nutzer der Commerzbibliothek, die ein Buch elektronisch "entleihen" möchten, jederzeit auf E-Books zugreifen und sie vollständig lesen können. Auch das Speichern und Ausdrucken ist über die EBL möglich.
Die Datenbank EBSCO (Business Source Premier) ist eine umfassende englischsprachige Wirtschaftsdatenbank. Sie enthält neben Literaturhinweisen auf Zeitschriftenartikel (viele davon im Volltext) auch Marktanalysen, Branchen-, Länder- und Unternehmensreports sowie SWOT-Analysen. Zu den vielen betriebs- und volkswirtschaftlichen Bereichen, die EBSCO abdeckt, gehören unter anderem Managementtechniken, Werbewirtschaft und Marketing, Personalmanagement, Finanzwirtschaft, Steuerlehre und Bauwesen. Zudem bietet Business Source Premier Firmeninformationen zu rund 10.000 Unternehmen weltweit an.
Statista ist eine der umfangreichsten Statistikdatenbanken Deutschlands. Zahlen, Daten und Fakten können dort heruntergeladen und für den persönlichen Gebrauch verwendet werden.
Die wirtschaftswissenschaftliche Datenbank WISO bietet ein umfassendes Angebot deutscher und englischsprachiger Literatur aus dem Bereich der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Mit WISO können die Nutzer der Commerzbibliothek auf die Volltexte ausgewählter Fachzeitschriften und auf alle wichtigen Nachweisdatenbanken sowie auf rund 3.000 E-Books zugreifen.

Einmalige Registrierung

Mit dem Authentifizierungsverfahren Shibboleth ermöglicht die Commerzbibliothek ihren Lesern, die E-Book-Library EBL (ProQuest Ebook Central) sowie die Datenbanken EBSCO, Statista und WISO zu nutzen. Einzige Voraussetzungen: ein Computer, ein gültiger Leserausweis für die Commerzbibliothek und eine einmalige Registrierung bei Shibboleth.

Anleitung zum Login / zur Registrierung

  1. Gehen Sie auf die Startseite derjenigen Datenbank, die Sie nutzen möchten. Auch wenn Sie sich nicht in der Commerzbibliothek befinden, sondern außerhalb, erfolgt die Anmeldung dennoch über die Commerzbibliothek. Klicken Sie daher auf Wendungen wie "Institutionelles Login", "Select your region or group", "Shibboleth Login" oder "Campus-Zugang".
  2. In die nachfolgende Anmeldemaske tragen Sie die Nummer Ihres Leserausweises und Ihr selbst gewähltes Kennwort ein. Sollten Sie sich noch nicht für die Datenbanknutzung registriert haben, klicken Sie rechts in der Navigationsleiste auf den Link "Erstanmeldung / Passwort vergessen".
  3. Die Teilnahmebedingungen für die externe Nutzung der Datenbanken zeigt das System nur bei der ersten Anmeldung an, bitte akzeptieren Sie sie. Anschließend erscheint eine Notiz des Anbieters (digitale ID-Karte), die Sie ebenfalls bestätigen. Nach erfolgreicher Anmeldung können Sie die unterschiedlichen Datenbanken nutzen, ohne dass ein erneutes Login während der Browsersitzung erforderlich ist.
  4. Für weitere Informationen zur Registrierung und Anmeldung fragen Sie bitte die Mitarbeiter der Commerzbibliothek oder schauen Sie in die detaillierten Anleitungen:

Zusätzliche Datenbanken im Lesesaal

Zudem können Sie bei uns im Lesesaal folgende Datenbanken nutzen:
  • Die EZB (Elektronische Zeitschriftenbibliothek) bietet eine Übersicht über rund 80.000 elektronische Zeitschriften aus allen Fachgebieten. In der Regel liefert sie allerdings keine Volltexte, sondern nur die Inhaltsverzeichnisse der jeweils erschienenen Zeitschriftenausgaben. Bei älteren Titeln lassen sich aber auch Volltexte recherchieren. Die EZB enthält keine Aufsätze. Die Suche in dieser Datenbank erfolgt alphabetisch, thematisch oder nach Zeitschriftentitel.
  • Die Datenbank Kompass bietet Firmendaten aus aller Welt und einen guten Überblick über Geschäftstätigkeiten, Produkte, Dienstleistungen, Marken, Führungskräfte und Vorstandsmitglieder einzelner Firmen. Bestimmte Tools ermöglichen es, Angebote einzuholen oder relevante öffentliche Ausschreibungen aus der EU per E-Mail abzurufen.
Darüber hinaus recherchieren wir gern für Sie in den juristischen Datenbanken Juris und beck-online sowie in den Haufe-Datenbanken zu den Themen Personal, Steuern, Controlling und Vertragsmanagement.

Weitere Recherchemöglichkeiten

  • Beluga (Link: http://beluga.sub.uni-hamburg.de/vufind/)
    Beluga ermöglicht die Recherche in mehr als 7 Millionen Titeln aus wissenschaftlichen Bibliotheken in Hamburg, in über 6 Millionen Titeln aus den deutschen Nationallizenzen und in zahlreichen Aufsatzdaten aus der Datenbank Online Contents.
  • EconStor (Link: https://www.econstor.eu/)
    EconStor dient der freien Veröffentlichung wirtschaftswissenschaftlicher Literatur. Jede Forschungseinrichtung und jeder Wissenschaftler kann hier fachlich relevante wirtschaftswissenschaftliche Veröffentlichungen unter Open-Access-Bedingungen publizieren und dauerhaft sichern.
  • GBV - Gemeinsamer Bibliotheksverbund (Link: http://gso.gbv.de/DB=2.1/)
    Über den GBV (Gemeinsamer Bibliotheksverbund), dem die Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen sowie die Stiftung Preußischer Kulturbesitz angeschlossen sind, besteht Zugriff auf ein weiteres vielfältiges Rechercheangebot.
  • KVK - Karlsruher Virtueller Katalog (Link: http://www.ubka.uni-karlsruhe.de/kvk.html)
    Der KVK (Karlsruher Virtueller Katalog) ist eine Meta-Suchmaschine zum Nachweis von mehr als 500 Millionen Büchern, Zeitschriften und anderen Medien in Bibliotheks- und Buchhandelskatalogen weltweit. Die eingegebenen Suchanfragen werden an mehrere Bibliothekskataloge gleichzeitig weitergereicht und die jeweiligen Trefferlisten angezeigt. Der KVK verfügt selbst über keine eigene Datenbank.
  • Webis (Link: http://wikis.sub.uni-hamburg.de/webis/index.php/Hauptseite)
    Das Informationssystem Webis bietet eine Übersicht über alle am System der überregionalen Literaturversorgung beteiligten deutschen Bibliotheken. Es erschließt sich nach fachlichen und regionalen Gesichtspunkten sowie über eine Liste der beteiligten Bibliotheken.
  • ZBW - Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (Link: http://www.zbw.eu/de/)
    Die ZBW (Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften) ist die weltweit größte Spezialbibliothek für wirtschaftswissenschaftliche Literatur. Sie hat zwei Standorte in Kiel und Hamburg, ist ein angegliedertes Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und Mitglied in der Leibniz-Gemeinschaft.
  • ZBW - Guided Walk (Link: http://www.econbiz.de/eb/gw)
    Der „Guided Walk“ für Studenten ist in drei kurze Abschnitte unterteilt. Der erste informiert darüber, wie Sie Literatur suchen und bewerten. Im zweiten erfahren Sie, wie Sie an Volltexte gelangen. Der dritte Abschnitt wiederum beschreibt den korrekten Umgang mit Zitaten.
  • ZDB - Zeitschriftendatenbank (Link: http://www.zeitschriftendatenbank.de/)
    Die ZDB (Zeitschriftendatenbank) weist den Weg zu Zeitschriften, Zeitungen und Datenbanken in deutschen und österreichischen Bibliotheken. Sie wird in Kooperation von 4.400 Bibliotheken erstellt.